Lavendel Kekse

Lavendel Kekse

Zum Rezept springen

Kennt ihr das? Ihr habt einen wunderschönen Lavendel zuhause und denkt euch: Was kann ich denn damit alles machen?! Ganz einfach: Die Blüten trockenen und dann Lavendel Kekse backen!
Sie sind super schnell gemacht, sind ein tolles Mitbringsel und, schmecken natürlich auch richtig gut!

Die Mischung aus dem zarten Lavendelgeschmack und der buttrigen Textur macht diese Kekse einfach zu einem wahren Genuss. Probiert es aus und lasst Euch von dem einzigartigen Aroma verzaubern!

Aber, wie bekomme ich den Lavendelgeschmack in die Kekse?

Da gibt es zwei Möglichkeiten- ihr könnt entweder euren eigenen Lavendel Zucker herstellen (das zeige ich euch weiter unten) oder ihr kauft einfach getrocknete (essbare!) *Lavendelblüten.

Wenn ihr die Kekse dann das erste Mal macht, dann bitte nehmt erst mal einen Teelöffel der Blüten, denn die schmecken ganz schön intensiv. Das ist dann so wie mit Koriander- entweder man liebt den Geschmack oder man findet er schmeckt nach Seife. Und Kekse die nach Seife schmecken mag glaub ich keiner. Daher lautet da bei mir da das Motto: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste 🙂

Und wenn ihr eben die Lavendelblüten nehmt, dann nehmt einfach normalen Zucker für die Kekse.

Aber den Lavendelzucker zuzubereiten geht super einfach, dauert allerdings ein paar Tage da der Lavendel erst richtig trocknen muss. Wenn er nämlich noch nicht getrocknet ist, dann wird der Zucker so klumpig. Und das wär ja doof.

Daher solltet ihr schon ein paar Tage vorher anfangen mit dem Rezept wenn ihr euren eigenen Lavendelzucker herstellen wollt.

Und so macht ihr Lavendelzucker:

Lavendel

Zuerst den Lavendel waschen und trocken schütteln. Dann den Lavendel auf einem Küchenpapier ausbreiten und ca. 3 Tage trocknen lassen.

Die einzelnen Stängel dabei immer wieder drehen, dass alles schön trocknet.

Lavendel Zucker

Dann den getrockneten Lavendel mit dem Zucker mischen und in ein verschließbares Glas geben.

Ich hab hierfür ca. 150g Zucker genommen. Und nun einfach für 3 Tage ziehen lassen.

Das wars auch schon!

Ich habe für die Kekse nur 60g Zucker verbraucht, mit dem restlichen Zucker könnt ihr gleich noch eine Runde Lavendelkekse backen 😉

Und so geht der Teig:

Und dann müsst ihr nur noch den Teig machen. Toll oder? Der Teig ist mega schnell gemacht und muss dann nur noch Kühlschrank für ca 1h durchziehen. Ich habe ihn aber auch schon mal am Vorabend gemacht und einfach über Nacht durchziehen lassen. Boah waren die Kekse gut am nächsten Tag!

IMG 8172

Wenn der Teig noch zu klebrig ist, dann gebt ganz vorsichtig noch etwas Mehl dazu!

Wenn ihr in Zeitnot seit, könnt ihr den Teig auch einfach in eine schöne Rolle rollen, in den Kühlschrank geben zum durchziehen und dann einfach nur ca. daumenbreit den Teig in kleine Stücke schneiden, auf ein Backblech geben und backen. Tada- und schon habt ihr schnelle leckere Lavendelkekse zum schnabulieren!

Aber wenn ihr die Lavendelkekse als Mitbringsel nehmen wollt, dann den Teig nach der Kühlzeit auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit eurem Lieblingsausstecher die Kekse ausstechen.

IMG 8235

hier habe ich meine Lieblings Ausstecher genommen- sie schauen dann alle einfach nur toll aus!

So lieb Ichs- einfach aber oho!

Noch ein Tipp zum Teig ausrollen:

Wenn ich den Teig ausrolle, gebe ich den Teig zuerst auf eine bemehlte Arbeitsfläche. Dann lege ich immer die Folie (Klarsichtfolie) auf den Teig zum ausrollen- so klebt mir der Teig nicht an meinem Nudelholz und es geht dann einfach schneller.Dann nur noch ausstechen, backen, abkühlen lassen und ihr könnt diese kleinen Leckereien direkt vom Blech genießen! Man muss ja probieren was man da backt..

Falls ihr noch mehr Tips und Tricks zum Thema backen sucht, dann schaut mal hier rein: Tipps und Tricks zum Thema Backen

Noch was zum Thema Haltbarkeit: Am besten lagert ihr diese in einer klassischen Keksdose, sprich dunkel und luftdicht. Da sollten sie sich auf jeden Fall eine Woche halten. Ich muss euch aber vorwarnen: Bei mir haben sie maximal 3 Tage gehalten..

Lasst euch diese wunderbaren Kekse schmecken! Und falls ihr Lust auf andere Kekse habt, dann schaut mal hier vorbei, da gibt es leckere Kokosmakronen mit Schokolade..

Alles Liebe,

sabrina x

AFBA 2023

Das Rezept für diese wunderbaren Lavendel Kekse reiche ich in der AFBA Kategorie: backen mit liebe mit Finis Feinstes ein. Der AFBA ist der Austrian Food Blog Award und ich finde es einfach toll, dass es sowas gibt!

AFBA+Logo+Ich+bin+dabei+2023 (1)

Daher, wenn Dir dieses Rezept auch so gut gefällt, dann kannst Du mich gerne unterstützen! Woohoo!

Zwischen dem 11. August und 1. September 2023 findet das Jury und Publikumsvoting statt – folge mir auf Instagram und/oder Facebook und ich gebe dir dann Bescheid, wenn es soweit ist! Danke 🙂 Ich freu mich schon!

Lavendelkekse

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Ein Hauch von Lavendel

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Ruhezeit:
    1 Stunden
  • Backzeit:
    12 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 22 Minuten

Zutaten

30 Stücke
90 g Butter
60 g Lavendel Zucker – am Besten durch ein Haarsieb geben
1 Ei
200 g Mehl- wer in Österreich lebt, nimmt am besten das glatte Mehl von Finis Feinstes
30 g gemahlene Haselnüsse
1 Prise Salz
1 Prise Backpulver
wer mag noch 1 TL Lavendelblüten

Utensilien

  • Backblech mit Backpapier
  • Rührschüssel
  • Spatel

Zubereitung

  1. Butter mit dem Lavendel Zucker schaumig rühren
  2. Das Ei dazugeben und gut miteinander vermischen
  3. Mehl, gemahlene Haselnüsse, Salz und dem Backpulver dazugeben und alles gut miteinander verkneten.
  4. Den Teig in Folie geben und für 1h in den Kühlschrank geben
  5. Den Ofen auf 18o° Ober/ Unterhitze vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier auslegen
  6. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ausrollen und ausstechen
  7. Kekse auf die Backbleche verteilen und für 12 Min backen.
  8. Kleiner Tipp: wenn ihr beide Backbleche auf einmal backt, dann unbedingt nach 6 Minuten die Bleche wechseln
  9. Kurz abkühlen lassen und geniessen!

Notizen

Wenn ihr keinen Lavendel mögt, könnt ihr natürlich auch einfach den Lavendel weglassen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @sabrinastable auf Instagram oder nutze den Hashtag #sabrinastable.

Kann ich die Kekse auch ohne Lavendel machen?

Aber natürlich! Dann habt ihr ganz einfache, leckere Butterkekse. Und wenn ihr keine gemahlenen Haselnüsse zuhause habt, dann nehmt einfach gemahlene Mandeln.

Einige der Links in diesem Beitrag sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über diese Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision von Amazon. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, leiten dich zu Amazon weiter.

Vielen Dank für deine Unterstützung!

ca05613bd0884d7288da94befbefdf26

Noch Lust auf ein paar andere Rezepte?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert