Gerösteter Blumenkohl Salat mit Tahini Dressing

Gerösteter Blumenkohl Salat mit Tahini Dressing

Zum Rezept springen

Manchmal darf ein Salat auch mal etwas anderes sein. Winterlich, also nicht nur Salatblätter und ein Dressing. Wie wäre es mit einem gerösteten Blumenkohl Salat mit Tahini Dressing? Blumenkohl hat im Winter ja auch saison.

Durch die verschiedenen Gewürze wie Sumach, Ras el Hanout, gemahlenen Koriander und Kreuzkümmel ist dieser Blumenkohl Salat definitiv inspiriert von der levanten Küche. Die Levante Küche besteht aus viel Gemüse, wenig Fleisch und eine Vielfalt an Gewürzen. Die Küche des Nahen Ostens besteht aus dem östlichen Mittelmeerraum, also Syrien, Libanon, Jordanien, Israel und Palästina.

Was kommt denn alles in den Blumenkohl Salat mit Tahini Dressing

Dieser Salat ist vollgepackt mit Superfoods und dann auch noch mega lecker! In dem Salat sind außer Blumenkohl, Kale und Linsen auch noch Pistazien und Rosinen versteckt.

Und die Avocado, die gekochten Linsen und der Tahini gibt dem ganzen eine richtig cremige Konsistenz.

Ist der Salat vegan?

Habe ich schon erwähnt, dass er außerdem vegan und low carb ist? Also ist es auch mal ein Salat Rezept zum Abnehmen. Oder einfach nur zum satt essen.

Und wenn ihr keine Rosinen mögt, dann nehmt doch entweder ein paar kleingeschnittene Datteln oder Granatapfelkerne…

Warum wird der Blumenkohl abgekocht und angebraten?

Ich koche den Blumenkohl erst in Salzwasser mit einer Prise Natron, damit er etwas bekömmlicher wird. Und wenn ihr den Kale kurz mit blanchiert, dann behält der durch das Natron auch noch seine grüne Farbe. Und wenn ihr beides mit Chili Öl scharf anbrät, dann schmeckt der geröstete Blumenkohl Salat mit Tahini Dressing einfach besser. 🙂

Und unbedingt etwas von dem Blumenkohl Wasser aufheben und in den Dressing geben, damit wird das Dressing etwas flüssiger und der Geschmack intensiver.

Alles liebe, sabrina x

Wenn ihr noch auf der Suche nach anderen Rezepten mit Tahini seid, habe ich hier mein Hummus Rezept für euch. Oder wie wäre es mal mit einem Rote Beete Hummus?

Tahini Blumenkohl Salat

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Superfood Salat mit Blumenkohl, Kale und Linsen

mittel
  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Ruhezeit:
    5 Minuten
  • Kochzeit:
    15 Minuten
  • Gesamtzeit:
    35 Minuten

Zutaten

4 Portionen
500 g Blumenkohl
100 g Kale (Grünkohl)
400 g Linsen gekocht (eine Dose)
1 Avocado
50 g Rosinen
5 Radieschen
2 EL Olivenöl – wer es scharf mag, nimmt Chili Öl
2 EL Pistazien
1 Frühlingszwiebel
Chili Flakes
Salz
1 Prise Natron
Tahini Dressing
3 TL Tahini
2 EL Sesam ÖL
1 EL Ahornsirup
1 Limette – Saft und etwas Abrieb
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
1/2 TL Ras el Hanout
1/4 TL Koriander
1/4 TL Sumach
1 Prise Chili
Salz & Pfeffer

Utensilien

  • Salatschüssel

Zubereitung

  1. Linsen entweder nach Packungsangabe kochen oder eine Dose gekochter Linsen abseihen
  2. Blumenkohl in Röschen teilen
  3. Den Kale vom Strunk nehmen und klein schneiden
  4. Einen Topf mit Salzwasser erhitzen und Natron dazugeben
  5. Blumenkohl für ca. 5 Minuten kochen
  6. Grünkohl dazugeben und weitere 2 Minuten kochen
  7. Blumenkohl und Grünkohl abseihen, etwas von dem Blumenkohl Wasser auffangen.
  8. Avocado schälen und klein schneiden
  9. Radieschen waschen und klein schneiden
  10. In einer großen Schüssel die Zutaten für das Dressing mit einem Schneebesen miteinander vermischen. Wenn der Dressing zu dick ist, einfach 1 bis 2 EL vom Blumenkohl Wasser dazugeben.
  11. In einer Pfanne das Öl erhitzen und den Blumen,- und Grünkohl scharf anbraten
  12. Radieschen, Blumen- und Grünkohl, Avocado, Rosinen sowie die Linsen zum Dressing geben
  13. Alles gut miteinander vermischen
  14. 5 Min ziehen lassen
  15. Frühlingszwiebel klein schneiden und mit den Pistazien darüber geben
  16. Auf 4 Teller verteilen und genießen

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @sabrinastable auf Instagram oder nutze den Hashtag #sabrinastable.

d948305cf03e4f39aa25460389e30b65

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.