Rote Beete Hummus

Rote Beete Hummus- super schnell gemacht!

Zum Rezept springen

Ich liebe ja Hummus– aber habt ihr noch mal ein Rote Beete Hummus gegessen?

Das ist genauso schnell gemacht wie ein normales Hummus, schaut aber durch die pinke Farbe etwas cooler aus.

Und vom Geschmack her? Probiert es aus- ich finde es klasse 🙂 Vor allem ist es super als Dip bei einer kleiner Party.

Wichtig ist, dass ihr auf jeden Fall ein richtig gutes Olivenöl nimmt, da es den Geschmack doch sehr beeinflusst. Und wenn ihr es nicht gleich braucht, dann deckt es einfach mit etwas Olivenöl ab. So sollte es sich auch problemlos einige Tage im Kühlschrank halten.

Aber bitte vergesst nicht das sogenannte Auqafaba (Kichererbsenwasser) beim Abseihen der Kichererbsen aufzufangen. Damit wird das Hummus etwas fluffiger.

Was schmeckt zum Rote Beete Hummus?

Oh, am besten schmeckt es mit ein paar Gemüsesticks wie Karotte, Paprika, Sellerie oder Gurke. Oder einfach auf ein knuspriges Brot als Aufstrich. Dazu noch ein Spiegelei und das wäre für mich der ideale Brunch oder ein superschnelles Mittagessen.

Noch ein Vorteil von einem Rote Beete Hummus- er ist komplett vegan und enthält dank der Kichererbsen auch noch richtig viel Protein.

Lasst euch es schmecken!

Alles Liebe, sabrina x

Rote Beete Hummus

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

ein leckerer Dip für jede Party!

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Gesamtzeit:
    10 Minuten

Zutaten

4 Portionen
5 Stängel Petersilie
1 Dose Kichererbsen ( 425g)
50 ml Auqafaba ( Kichererbsen Flüssigkeit)
1 Glas Rote Beete ( 225g)
2 Knoblauchzehen
60 g Tahini
20 ml Zitronensaft
50 ml Olivenöl + extra
1 TL Kreuzkümmel
1/2 TL gemahlenen Koriander

Utensilien

  • Mixer/ Food processor / oder Stabmixer

Zubereitung

  1. Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen – dabei etwas von dem Auqafaba (Kichererbsenwasser) auffangen.
  2. Rote Beete in einem Sieb abtropfen lassen
  3. Knoblauch schälen
  4. Alle Zutaten in den Mixer geben und miteinander pürieren
  5. Je nach Geschmack noch mit Salz und Pfeffer nachwürzen
  6. In eine Schale geben und etwas Olivenöl darüber geben, damit das Hummus nicht austrocknet
  7. Mit Gemüsesticks und etwas Brot servieren

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @sabrinastable auf Instagram oder nutze den Hashtag #sabrinastable.

efec4fe9b11841adbfd2f29f2b11f80a

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.