Schnitzel

Schnitzel

Zum Rezept springen

Es gibt so viele Schnitzel Rezepte da draußen, aber lasst mich euch doch mal mein Rezept vorstellen.

Es ist nicht das klassische Wiener Schnitzel, welches mit Kalbfleisch gebacken wird, aber es kommt ziemlich nah dran auf der OHHH LECKER Skala! Deshalb habe ich es auch Schnitzel my Style genannt.

Semmelbrösel selber machen:

Am besten schmeckt es, wenn ihr eure eigenen Semmelbrösel herstellt. Wie das geht? Ganz einfach-trocknet eure Brotreste bitte von nun an und dann einfach:

  • entweder in einem food processor zerkleinern
  • wer hat, nimmt dafür einen Thermomix
  • klassisch in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und mit einem Nudelholz klein schlagen

So einfach geht das 😉

Natürlich könnt ihr Semmelbrösel auch im Laden kaufen, aber wenn ihr eure eigenen Semmelbrösel herstellt werden die Schnitzel sooooo viel besser sein. Vor allem wenn ihr verschiedenes Brot dafür nimmt. Gerne auch mal ’ne Brezel, das gibt gleich noch mal ’nen anderen Geschmack.

Schöner Nebeneffekt – Ihr reduziert dabei auch Abfall. Und ich persönlich hasse es, Lebensmittel wegzuwerfen. Es ist also definitiv eine Win-win-Situation.

Panier Straße für Schnitzel

Um Schnitzel am schnellsten und einfachsten zu panieren, hilft euch eine sogenannte Panier Straße. Ihr fangt an mit Mehl, dann euer verquirltes Ei und dann kommen die selbstgemachten Semmelbrösel. Ich gebe bei allen dreien gerne noch etwas Salz & Pfeffer dazu, dann werden sie etwas g´schmackiger!

Ich verwende Hähnchenbrust für mein Rezept, aber du kannst es natürlich auch durch Schweinerücken- oder Kalbfleisch ersetzen.

Wir lieben sie sehr und servieren es bestimmt alle zwei Wochen. Es ist einer unserer Familienfavoriten, bei dem alle am Tisch glücklich sind.

Gerne serviere ich einen Kartoffelsalat oder einen leckeren Chicorée-Apfel-Salat. Oder Bratkartoffeln. Aber immer mit Zitrone und Preiselbeeren. Und falls doch noch Schnitzel übrig sind, esse ich sie am liebsten am nächsten Tag als Wrap.

Und falls ihr noch etwas Bratensoße übrighabt, macht Kartoffelpüree und Sauerkraut dazu. Boah. Lecker sag ich euch!

Alles Liebe

sabrina x

Schnitzel my style

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Schnitzel geht immer 😉

mittel
  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Kochzeit:
    25 Minuten
  • Gesamtzeit:
    45 Minuten

Zutaten

4 Portionen
500 g Hähnchenbrust
2 Eier
1 Schuss Milch
200 g  Semmelbrösel
100 g  Mehl
Neutrales Öl zum Braten oder Butterschmalz
Zitrone zum Garnieren
Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Alle sichtbaren Sehnen oder zusätzliche Fettstücke von der Hähnchenbrust abschneiden
  2. Die Hähnchenbrust in dicke Streifen schneiden.
  3. Die Hähnchenstreifen auf ein Schneidebrett legen und ca. 2 cm Abstand zwischen den Hähnchenstreifen lassen
  4. Das Hähnchen mit Frischhaltefolie abdecken und mit einem Fleischhammer klopfen bis sie ca. 1 cm dick sind. Wer keinen Fleischhammer hat, kann auch die Unterseite eines Topfes nehmenSchnitzel
  5. Beide Seiten leicht mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
  6. 3 tiefe Teller/ Schüsseln vorbereiten
  7. In die erste Schüssel das Mehl geben und mit etwas Salz und Pfeffer würzenmehl
  8. In der zweiten Schüssel die Eier, mit Salz, Pfeffer und mit einem großzügigen Schuss Milch miteinander verquirlen.verquirltes Ei
  9. In die dritte Schüssel die Semmelbrösel gebenSemmelbrösel
  10. Ein großes Schneidebrett in die Nähe geben, auf das ihr die fertig panierten Schnitzel dann legen können.
  11. Jeder Streifen Hähnchenbrust nacheinander panieren. Zuerst die Streifen in dem Mehl wenden und dann in den Eiern wenden.
  12. Anschließend das Schnitzel in die Semmelbrösel legen und darauf achten, dass es gut umhüllt/ paniert ist.
  13. Den Vorgang mit den restlichen Hähnchenstreifen wiederholen und alle nebeneinander auf das Ersatzschneidebrett legen.
  14. Die Hälfte des neutralen Öls/Butterschmalz in eine tiefe Pfanne bei starker Hitze geben.
  15. Wenn der Butterschmalz geschmolzen ist, die Schnitzel darin goldbraun backen.
  16. Das sind ungefähr 2-3 Minuten pro Seite.
  17. Nicht zu viele Schnitzel auf einmal in die Pfanne – entscheidend ist hier, dass die Schnitzel in der Butter „schwimmen“ können.
  18. Einen großen Teller mit Küchenpapier bereithalten, um die gebratenen Schnitzel daraufzulegen damit das überschüssige Fett abtropfen kann.
  19. Schnitzel
  20. Dann kann das überschüssige Fett aufgesaugt werden.
  21. Am besten das erste Schnitzel gleich probieren 🙂

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @sabrinastable auf Instagram oder nutze den Hashtag #sabrinastable.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.