Rigatoni al Forno

Rigatoni al Forno

Zum Rezept springen

Rigatoni al Forno habe ich das erste Mal in der Zeit als ich die Steigenberger Hotelberufsfachschule im wunderschönen Bad Reichenhall besuchte gegessen.

Sonntagabends bestellten wir immer bei unserem Lieblingsitaliener und ich habe mich da in Rigatoni al Forno verliebt. Einfach lecker.

Was sind eigentlich Rigatoni al Forno ?

Rigatoni sind eine Pasta-form, ähnlich der Penne. Diese werden dann im Ofen mit einer Hackfleischsoße, Sahne und Käse überbacken. Manche geben noch etwas Schinken im Rezept dazu, ich lasse ihn aber weg. Oder man kann natürlich auch Erbsen dazugeben. Die gibt es bei mir zu Hause allerdings nie. Denn die mag ich einfach nicht 🙂

Rigatoni al Forno sind auch echt schnell zubereitet-vor allem, wenn du meine Sauce Bolognese schon vorbereitet hast!

Rigatoni und Food for days

Sie gehören natürlich ganz klar zu Food for days, da ich, wenn ich eine Sauce Bolognese mache, immer gleich Minimum die doppelte oder dreifache Menge des Rezepts mache. Dann mache ich eben entweder die Rigatoni al Forno damit oder eben eine Lasagne.

Was auch klasse ist, dass Rigatoni al Forno ein Rezept ist, was man super vorbereiten kann und daher auch ideal ist, wenn man Besuch bekommt.

Damit es für euch einfacher ist, habe ich die Sauce Bolognese  in das Rezept unten noch mal eingefügt, dann musst du nicht hin und her wechseln. Auch habe ich das Rezept von der Menge her angepasst.

Noch ein Tipp von mir: Jeder zusätzliche Käse wie z. B.: Emmentaler oder Cheddar verleiht am Ende etwas zusätzlichen Geschmack. Am besten dazu noch einen knackigen grünen Salat servieren und einfach mit der Familie genießen!

Alles Liebe,

sabrina x

Meine Weinempfehlung:

Ein schönes Glas italienischen Rotwein wie ein Chianti oder Amarone passen natürlich perfekt dazu.

Rigatoni al Forno

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Ein Italienischer Klassiker

mittel
  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Kochzeit:
    1 Stunden
  • Backzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 40 Minuten

Zutaten

4 Portionen
Bolognese
2 Dosen gehackte Tomaten
¼ Sellerie oder 1 Stangensellerie
1 Zwiebel
1 mittelgroße Karotten
1 Knoblauchzehe
500 g Hackfleisch -ich nehme Rinderhackfleisch
1.5 EL Tomatenmark
75 ml  Rotwein
1 TL Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1 Prise Zucker
2 EL Olivenöl
0.5 EL Oregano
Pasta
500 g Rigatoni
100ml Sahne
1 Päckchen frischen Mozzarella – in Scheiben geschnitten

Zubereitung

  1. Das Gemüse in kleine Würfel schneiden – ich benutze einen Food processor, um mein Gemüse zu schmuggeln
  2. Etwas Olivenöl in den Topf geben, die Hälfte des Hackfleisches dazugeben und unterrühren scharf anbraten. Das angebratene Hackfleisch in eine separate Schüssel geben.
  3. Mit der andern Hälfte des Hackfleischs wiederholen und zum restlichen Hackfleisch geben.
  4. In den gleichen Topf Olivenöl geben und die Zwiebelwürfel und die Knoblauchzehe anbraten. Gehackten Sellerie und Karotten dazugeben und anbraten, bis alles eine schöne Farbe haben.
  5. Das angebratene Hackfleisch dazu geben.
  6. Tomatenmark hinzugeben und kurz mit anbraten
  7. Nach etwa einer Minute die Hälfte des Rotweins hinzufügen und einkochen lassen. Etwas warten und den Rest des Weins hinzufügen.
  8. Die Dosen mit gehackten Tomaten hinzugeben. Die Dosen dann bitte nicht wegwerfen. Sondern Wasser in einer der Dosen geben, schwenken und das Wasser nacheinander vorsichtig in die andere Dose schütten, um alle Tomaten herauszubekommen. Dann das „Tomatenwasser“ in den Topf geben.
  9. Salz und Pfeffer nach Geschmack sowie eine Prise Zucker hinzufügen.
  10. 30 Minuten köcheln lassen und wer Zeit hat, lässt es weitere 2 Stunden bei sehr schwacher Hitze köcheln. Am Ende der Garzeit noch Oregano dazugeben.

Fertigstellung

  1. In der Zwischenzeit die Rigatoni nach Packungsanleitung kochen, allerdings 2 Minuten früher aus dem heißen Wasser nehmen, da die Rigatoni noch nachziehen
  2. Backofen auf 200 °C vorheizen
  3. Eine Ofenfeste Auflaufform bereitstellen und die Nudeln, Sahne und die Bolognese-Sauce dazugeben.
  4. Mit dem geschnittenen Mozzarella belegen und für 25–30 Minuten im Ofen backen
  5. Mit einem grünen Salat servieren und genießen!
  6. Wer noch Parmesan oder Emmentaler übrig habt, für extra Geschmack dazugeben!

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @sabrinastable auf Instagram oder nutze den Hashtag #sabrinastable.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.