Tomato Sauce

Tomatensoße- die Beste!

Zum Rezept springen

Ich liebe Pasta! Vor allem einfache Pasta Gerichte wie Spaghetti mit Tomatensoße. Ich könnte es den ganzen Tag und auch noch jeden Tag essen. Wie meine Kinder.

Meine Tochter wollte Pasta jedoch nur mit Parmesan essen. Sonst nichts. Nicht mal Butter. Aber irgendwann begann sie endlich Pasta mit Tomatensauce zu essen! Woohoo!

Aber da Gemüse auch nicht wirklich zu ihrem Lieblingsessen gehört, musste ich es etwas schlauer angehen. Kreativität war also gefragt. Irgendwann habe ich dann meine Tomatensoße aus der Not gekocht, in die ich natürlich alles Mögliche an Gemüse schmuggele. Und sie liebt sie! 🙂

Wichtig ist bei uns, dass die Sauce mit einem Stabmixer püriert wird  alle Spuren von Gemüse werden dabei versteckt. Meistens mache ich sie mit extra Zucchini, Auberginen, Karotten und extra Sellerie – und bisher hat dies auch immer geklappt!

Falls euch Gemüsestückle in der Soße nicht stören, dann schneidet einfach kleine Würfel (brunoise) und dann müsst ihr sie auch nicht pürieren. Ich nehme mir mittlerweile gerne einen (oder zwei) Schöpflöffel weg und püriere die Soße nur für die Kids.

Die Tomatensoße ist sooo einfach zu machen und auch perfekt für eine food for days Grundlage!

Tomatensoße als Basis für:

  • Pizza
  • jegliche Pastasauce auf Tomatenbasis
  • Piccata Milanese – so ein einfaches, aber leckeres Abendessen
  • Wenn es schnell gehen muss, auch für eine schnelle Bolognese-Sauce. Hierfür einfach Hackfleisch anbraten, würzen und einfach die Tomatensauce dazugeben. Fertig.

Ich mache immer eine wirklich große Charge und friere die Reste in kleinen Behältern ein. Wenn ich das Rezept wie unten beschrieben mache, reicht es für uns vier und ich kann auch 2 Portionen einfrieren. Funktioniert prima für uns, da ich so immer etwas im Gefrierschrank zur Verfügung habe. Vor allem, wenn ich etwas essen möchte, dass die Kinder nicht mögen.

Zum Auftauen gebe ich die Tomatensoße einfach in einen kleinen Topf und erhitze sie langsam auf dem Herd.

Anbei noch ein paar einfache Abwandlungen für die Tomatensauce:

  • Schuß Sahne für eine pinke Tomatensoße
  • eine Dose Thunfisch dazugeben
  • Schinken und Champignons dazugeben (wer mag, kann auch Erbsen dazugeben)

Ich hoffe, Ihr werdet die Tomatensoße genauso lieben wie wir!

Alles Liebe

sabrina x

Klassische Tomatensoße

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

einfach aber so gut!

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Kochzeit:
    1 Stunden
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 20 Minuten

Zutaten

6 Portionen
Tomatensoße
2 Dosen gehackte Tomate
200 g Knollensellerie oder Staudensellerie
1 Zwiebel
2 mittelgroße Karotten
1 Knoblauchzehe
Übrig gebliebenes Gemüse- dies ist eine großartige Möglichkeit mehr Gemüse einzuschleusen
2 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
1 EL Salz
Pfeffer
1 Prise Zucker
Optional
600 g Spaghetti

Zubereitung

  1. Das Gemüse in grobe Würfel schneidengemüse
  2. In einem großen Topf die Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl anbraten
  3. Knollensellerie und Karotten hinzufügen und scharf anbraten
  4. Restliches Gemüse hinzufügen sowie das Tomatenmark mit anrösten
  5. Die Dosen mit gehackten Tomaten hinzufügen
  6. Achtung, nicht wegwerfen! Sondern Wasser in eine der Dosen geben, durchschwenken und das Wasser vorsichtig nacheinander in die anderen Dosen geben, um alles aus den Tomatendosen herauszuholen.Tomaten Wasser
  7. Das Wasser in den Topf geben.
  8. Nach Belieben Salz und Pfeffer hinzufügen. Prise Zucker dazugeben.
  9. für ca. 30 min köcheln lassen
  10. Die Sauce- wer mag, pürieren und abschmecken

Spaghetti

  1. Die Spaghetti nach Packungsangabe kochen

Notizen

wer mag, kann natürlich noch frischen Basilikum dazugeben

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @sabrinastable auf Instagram oder nutze den Hashtag #sabrinastable.

f9c6ec50a095405dbd51f35ad67ef55b

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.