selbstgemachte Pommes

Selbstgemachte Pommes aus dem Ofen

Zum Rezept springen

Habt ihr schon mal selbstgemachte Pommes aus dem Backofen gemacht? Nein? Dann wirds aber Zeit!

Denn sie sind eigentlich gar nicht so schwierig zu machen und das Ergebnis ist echt besser als die gekauften.

Bevor ich euch noch meine Tipps für knusprige, selbstgemachte Pommes aufliste, habe ich euch hier mal aufgeschrieben, wie ihr die Pommes Form am einfachsten hinbekommt. Das geht auch ganz fix. Wirklich.

Kartoffel schneiden

Wie bekomme ich die Pommes Form hin?

  1. Die Kartoffel schälen
  2. dann in Scheiben schneiden
  3. und diese dann wieder längs in die klassische Stifte Form schneiden.

Das war’s schon- wer sie lieber dünner mag, einfach die Stifte nochmal längs halbieren.

Meine Tipps für selbstgemachte Pommes:

  • Verwendet festkochende Kartoffeln
  • legt die Kartoffeln für mindestens 2 h in kaltes Wasser, um die Stärke zu entfernen
  • die Kartoffeln abtrocknen
  • Das Backblech nicht zu voll machen

Festkochende Kartoffeln eignen sich besonders gut für selbstgemachte Pommes, da sie durch ihren geringen Stärkeanteil nicht so schnell zerfallen.

Trotzdem solltet ihr die Kartoffeln in kaltes Wasser geben, und dabei auch mindesten einmal das Wasser wechseln.

Und wenn ihr dann die Kartoffeln noch richtig gut abtrocknet – geht am besten mit einem Küchenhandtuch- bevor ihr sie im Öl und den Gewürzen wendet, steht auch nicht mehr viel im Weg, um leckere, knusprige und vor allem selbstgemachte Pommes zu bekommen. 🙂

Doch eines noch macht das Backblech wirklich nicht zu voll. Die Kartoffeln brauchen Platz, um knusprig zu werden.

Es gibt auch einen Trick mit der Maisstärke. Wenn man zum Öl noch Maisstärke dazugibt, sollen sie knuspriger werden. Ich hab’s natürlich probiert, aber für mich war der Unterschied jetzt nicht wirklich erkennbar. Das wichtigste war wirklich der Platz auf dem Backblech.

Ihr seht, es gibt da schon so ein paar Tipps, die man beachten sollte, damit sie auch wirklich gelingen. Aber wenn man sich an die Tipps hält, wird man mit knusprigen und vor allem leckeren Pommes aus dem Backofen belohnt!

Aber eines noch: Wozu passen Pommes denn am besten?

Na ganz klar zu einem Schnitzel! Pommes und Schnitzel einfach das ideale Comfort food, wenn ihr mich fragt. Aber sie schmecken natürlich auch einfach nur pur, mit etwas Mayo und Ketchup.

Lasst sie euch schmecken,

Alles liebe, sabrina x

Pommes selbstgemacht

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Schmecken immer!

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Ruhezeit:
    2 Stunden
  • Backzeit:
    40 Minuten
  • Gesamtzeit:
    3 Stunden

Zutaten

4 Portionen
800 g Kartoffel- festkochend
1 EL Salz und etwas extra
1 TL Paprika Pulver
3 EL Öl

Utensilien

  • 2 Backbleche

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln schälen und in Stifte schneidenKartoffel
  2. In eine große Schüssel kaltes Wasser geben und die Kartoffelstifte in dem Wasser einweichen lassen
  3. das Wasser einmal komplett austauschen
  4. Den Ofen auf 220 °C Ober Unterhitze vorheizen
  5. 2 Backbleche mit Backpapier vorbereiten
  6. Die Kartoffeln in einem Sieb abgießen, und mit einem sauberen Küchenhandtuch abtrocknen
  7. In einer Schüssel das Öl mit dem Salz und Paprika Pulver vermischenPommes
  8. Die Kartoffeln durch die Ölmischung schwenken und auf die 2 Backbleche verteilen
  9. Die Kartoffeln sollten Platz haben
  10. Die Backbleche in den Ofen geben und nach 20 Min die Bleche miteinander tauschen
  11. Kurz vor Schluss den Ofen noch mal auf 250 °C schalten und die Pommes knusprig werden lassen
  12. Pommes aus dem Ofen nehmen und mit Salz nach Geschmack würzen
  13. Bon Appetit!

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @sabrinastable auf Instagram oder nutze den Hashtag #sabrinastable.

3878a7c56799481ba60c1af4b7b00dca

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.