Apfelkuchen mit Streusel

Schneller Apfelkuchen mit Streusel-schmeckt wie bei Oma

Zum Rezept springen

Manchmal überkommt einen die Lust auf etwas, das die Gemütlichkeit der guten alten Zeiten heraufbeschwört. Und was könnte das besser als ein Apfelkuchen mit Streuseln sein, genauso wie ihn Oma früher gemacht hat? Das Beste daran? Er ist super schnell gemacht und schmeckt einfach himmlisch.

Er ist wirklich schnell zubereitet und jeder, der ihn isst, fühlt sich in seine Kindheit zurückversetzt. Dazu noch ein Tässchen Kaffee und auf den Kuchen noch einen großen Klecks Schlagsahne, ein Traum! 😉

Aber was brauchen wir für den Apfelkuchen mit Streusel?

Für den Teig:
In einer Schüssel vermischen wir 250 g Mehl, 125 g Zucker, 125 g weiche Butter, 1 Ei, einen Teelöffel Backpulver und eine Prise Salz zusammen. Durchkneten und unseren Teig geben wir, bis der Rest so weit ist, erst mal in den Kühlschrank.

geschnittene Äpfel

Für die Füllung:
Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Dann kommen sie in eine Schüssel, wo sie sich mit 2 Esslöffeln Zucker und einem Teelöffel Zimt zu einer köstlichen Mischung vereinen.

Für die Streusel:
Mehl, Zucker und kalte Butterwürfel in einer weiteren Schüssel zu einer krümeligen Masse verarbeiten. Diese Streusel dürfen jetzt unser Apfelkunstwerk schmücken.

Ab in den auf 180 °C vorgeheizten Ofen damit! Nach ca. 50 Minuten duftet die Küche einfach nur himmlisch nach Zimt und Äpfeln.

Ein kleiner Tipp: Lass den Kuchen vor dem Anschneiden etwas abkühlen, damit die Aromen sich richtig entfalten können. Und wer mag, serviert ihn mit etwas Schlagsahne.

Genießt diesen einfachen, aber unwiderstehlichen Apfelkuchen, der dich geschwind zurück in deine Kindheit bringt.

Alles Liebe

Sabrina 💛

Apfelkuchen mit Streusel

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Er schmeckt einfach wunderbar!

mittel
  • Vorbereitungszeit:
    30 Minuten
  • Ruhezeit:
    30 Minuten
  • Backzeit:
    50 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 50 Minuten

Zutaten

26 cm Springform
Mürbeteigboden:
250 g Mehl
125 g Zucker
125 g Butter (weich)
1 Ei
1 TL Backpulver
Eine Prise Salz
Füllung
4-5 Äpfel (geschält, entkernt und in dünnen Scheiben)
2 EL Zucker
1 TL Zimt
Streusel
100 g Mehl
50 g Zucker
75 g Butter (kalt, in kleinen Würfeln)

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl, Zucker, weiche Butter, Ei, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermengen. Alles zu einem glatten Teig kneten.
  2. Mit Klarsichtfolie einwickeln und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen
  3. Äpfel waschen, schälen und entkernen. Dann die Äpfel halbieren, vierteln und dann in dünne Scheiben schneiden.
  4. Die Apfelscheiben in einer Schüssel mit Zucker und Zimt vermengen.
  5. Eine Springform einfetten und den Teig gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Einen kleinen Rand formen. Die Apfelmischung gleichmäßig auf dem Teigboden verteilen.
  6. Für die Streusel Mehl, Zucker und kalte Butterwürfel in einer Schüssel zu krümeliger Konsistenz vermengen. Die Streusel über den Äpfeln gleichmäßig verteilen.
  7. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen etwa 45-50 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun sind.
  8. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen, bevor du ihn aus der Form nimmst.

Notizen

Schmeckt noch etwas besser mit Schlagsahne

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @sabrinastable auf Instagram oder nutze den Hashtag #sabrinastable.

47d25dce0bad45be9b59c89e238f7aca

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert