salmon Sashimi

Sashimi mit heißem Olivenöl

Zum Rezept springen

Seit ihr auf der Suche nach einem schnellen Abendessen? Oder einer leckeren Vorspeise? Dann schaut euch mal mein Sashimi mit heißem Olivenöl an.

Es ist ideal, wenn sich Gäste ankündigen, da es wirklich schnell zubereitet ist. Aber das Lachs Sashimi ist auch ein richtig schnelles und vor allem auch ein leichtes Abendessen.

Und ja, das Olivenöl muss richtig rauchen, wenn ihr es darüber tröpfelt. So wird der Lachs noch etwas gar. Wichtig ist dabei, dass ihr dabei einen trockenen Löffel nimmt. Warum? Na, dass Olivenöl spritzt sonst ziemlich und ihr könntet euch dabei verletzten. Und das wäre suboptimal.

Was ist wichtig bei der Zubereitung von Sashimi:

  • Kauft den Lachs beim Fischhändler eures Vertrauens und sagt ihm, dass ihr Sashimi machen wollt. Der Lachs muss wirklich ganz frisch sein.
  • Das Olivenöl sollte eine richtig gute Qualität haben. Dann schmeckt es gleich noch besser.
  • Fragt ihn auch ob er Euch die Haut abschneiden kann. Oder gar die Gräten ziehen kann. Dann ist das Essen noch schneller fertig sonst zeige ich euch weiter unten wie es auch geht.
img 4146

Lachs einfach entgräten

Es gibt sogenannte Fisch Pinzetten zu kaufen. Mit diesen könnt ihr ganz einfach die Gräten ziehen. Es funktioniert wie eine normale Pinzette.

Daher könnt ihr auch, wenn ihr keine findet, eine ganz normale Pinzette nehmen. Lasst diese am besten immer in eurer Küchenschublade, um die Verwechslungsgefahr zu minimieren.

Wie ihr seht, ist es gar nicht so schwer Sashimi mit heißem Olivenöl selber zu machen. Daher traut euch und probiert es aus. Falls Euch aber eher der Sinn nach einer Lachs Bowl ist, habe ich hier noch ein Rezept für euch.

Lasst es euch schmecken!

Alles Liebe, sabrina x

Welcher Wein passt zu Sashimi?

Am besten passt dazu ein junger, spritziger Weißwein wie ein Grauburgunder.

Sashimi mit heißem Olivenöl

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

schnell gemachte Vorspeise oder ein leichtes Abendessen

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Kochzeit:
    5 Minuten
  • Gesamtzeit:
    20 Minuten

Zutaten

2 Portionen
200 g Lachsfilet – frisch, ohne Haut und ohne Gräten
100 g Rotkraut, fein geschnitten oder gehobelt
1 Limette- Saft und frischer Limettenabrieb
3 EL Olivenöl
2 EL Sojasauce
Salz & Pfeffer
Etwas Koriander zum garnieren

Utensilien

  • scharfes Messer

Zubereitung

  1. Beim Lachsfilet die Haut abschneiden und die Gräten entfernen
  2. Das Lachsfilet in ca 1 cm dicke Scheiben schneiden
  3. Die Scheiben auf 2 Teller anrichten und mit Salz und Pfeffer würzen
  4. Das Rotkraut entweder fein hobeln oder mit einem Messer in feine Streifen schneiden.
  5. Auf den Lachs geben
  6. Je 1 EL Limettensaft und 1 EL Soja Sauce auf dem Lachs verteilen
  7. In einem Topf das Olivenöl erhitzen bis es zum rauchen anfängt
  8. Mit einem (trockenen!!!) Löffel über dem Sashimi verteilen
  9. Limetten Abrieb darüber geben und genießen
  10. Wer mag, kann noch etwas frischen Koriander darüber geben.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @sabrinastable auf Instagram oder nutze den Hashtag #sabrinastable.

Ihr seit noch auf der Suche nach Inspiration?

3005c6d64df64f2d8565ceee6c6c1ed3

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.