Salmon Buddha Bowl

Salmon Buddha Bowl- das perfekte comfort food

Zum Rezept springen

So eine Bowl für ein schnelles und einfaches Abendessen ist schon ziemlich cool– sei es mit Thunfisch, vegetarisch mit nur Gemüse oder eben meine Salmon Buddha Bowl. Ich denke, Bowls sind das comfort food des Jahres. Und wenn nicht, dann eben ab jetzt.  🙂

Aber warum heißen die eigentlich Buddha Bowls? Was sagt denn Wikipedia dazu:

Es gibt mehrere Erklärungen, warum sich der Name auf Buddha bezieht.

Es kann von der Präsentation einer ausgewogenen Mahlzeit stammen- bei der Ausgewogenheit ein zentrales buddhistisches Konzept ist- von der Geschichte von Buddha, der seine Essensschüssel trug, um sie mit allem zu füllen, was die Dorfbewohner ihm an vegetarischen Essens anbieten würden. Bis hin zur Erklärung der überfüllten Schüssel, die dem großen Bauch ähnelt von Budai, einem chinesischen Mönch aus dem 10. Jahrhundert, der oft mit Buddha verwechselt wird.[1]

 

Die Salmon Buddha Bowl gehört ja eigentlich auch zu meiner Rubrik Food for days. Denn wenn du die doppelte Portion von meinem Lachs Asia Style mit etwas Reis gemacht hast, super! Dann hast Du noch genug Lachs und Reis übrig für eine Salmon Buddha Bowl. Und falls nicht, der Lachs ist ja ruckzuck gemacht! Und falls ihr im Moment keine Lust auf Reis habt, Quinoa schmeckt auch prima dazu!

Welche Marinade für den Lachs:

Für die Marinade nehme ich immer etwas frisch geriebenen Ingwer und Knoblauch, Soya Sauce, braunen Zucker, etwas Honig und das war’s schon! Ich vermische die Marinade und lasse dann den entgräteten Lachs darin im Kühlschrank für ca. 30 Minuten marinieren. Dann, je nach Dicke des Lachses, für 15–20 Minuten in den Ofen. Ihr seht schon, eigentlich recht einfach. Und das genaue Rezept für den Lachs findet ihr hier.

Zur Zeit nehme ich gerne Sushi Reis dafür. Diesen koche ich dann nach Packungsangabe, und lasse ihn abkühlen und gebe dann 1 EL Sushi Reis Essig und etwas Mirin (Chinesischen Reiswein) dazu. Aber keine Sorge, die Salmon Buddha Bowl schmeckt auch wunderbar, wenn ihr Basmati/Jasmin Reis dazu nehmt.

Edamame einfach zubereiten

Ach ja, keine Angst vor Edamame. Die könnt ihr tiefgefroren und geschält mittlerweile fast überall kaufen. Die sind auch schnell gemacht.

Zum Auftauen einfach etwas heißes Wasser darüber geben und nach ca. 5 Minuten das Wasser abschütten. Und schon sind sie fertig.

Was passt alles zur Salmon Buddha Bowl?

Einfach noch euer Lieblingsgemüse zusammen stellen und viel Spaß beim Anrichten dieser bunten Schüssel! Am besten einfach mal schauen, was da euer Kühlschrank noch hergibt. Meine persönlichen Favoriten sind Avocado, etwas Karotte, Edamame, etwas Mango, rote Zwiebel oder etwas Babyspinat. Und schon habt ihr eine grandiose Bowl!

Ach ja, noch so ein kleiner Tipp- wer es gerne etwas „schlonzig“ mag, einfach etwas Mayo (wer hat, am besten mit Kewpie, japanischer Mayonnaise)mit sweet chilli Sauce vermischen und dazu servieren. Die Sauce ist super schnell zusammengerührt und gibt dem Essen noch den Feinschliff.

Alles Liebe und lasst es euch schmecken!

sabrina x

Lachs Buddha Bowl

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

macht schwer was her

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Kochzeit:
    15 Minuten
  • Gesamtzeit:
    25 Minuten

Zutaten

2 Portionen
Für die Bowl
300 g Lachs – nach dem Lachs Asia Style Rezept
200g gekochter Reis – ungefähr 100g ungekochter Reis
100 g Mango
1 handvoll Edamame
1 kleine Gurke
1 kleine rote Zwiebel
2 EL Sojasauce
Limette und Koriander nach Geschmack
Sweet Chili Mayo
2 EL Sweet Chili Sauce
1 EL Mayonnaise

Utensilien

  • Wer mag, ist die Bowl mit Stäbchen

Zubereitung

  1. Wenn ihr den Lachs oder Reis noch nicht gekocht habt, dann kocht bitte den Lachs nach dem Rezept Lachs Asia Style und den Reis nach der Packübungsanweisung
  2. Übergieße deine Edamame mit heißem Wasser und lass sie ca. 5 Minuten stehen
  3. In der Zwischenzeit das Gemüse waschen und in kleine mundgerechte Stücke schneiden
  4. Mayo und Sweet Chili Sauce miteinander verrühren
  5. Den gekochten Reis in eine Schüssel geben und den Lachs, das Gemüse und die Edamame darüber geben.
  6. Jeden Teller mit der Sweet Chili Mayo beträufeln und mit Koriander und Limette garnieren
  7. Lasst es euch schmecken!

Notizen

Resteverwertung deluxe!

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @sabrinastable auf Instagram oder nutze den Hashtag #sabrinastable.

12b805fedc064536982642569ff70bf3

Lust auf mehr Food for days?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.