Roastbeef mit Bratkartoffeln

Roastbeef mit Bratkartoffeln

Zum Rezept springen

Zu einem Roastbeef mit Bratkartoffeln Reste essen zu sagen ist schon eine Hausnummer, oder? Aber bei uns ist es das, aber ein wirklich sauleckeres!

Denn wenn ich ein Roastbeef mache, schaue ich immer, dass ich ein großes Stück bekomme und spare mir damit die Hauptarbeit, da ich es nur einmal zubereite.

Wenn ich dann also mein Roastbeef mit Bratkartoffeln machen möchte, dann muss ich quasi nur noch die Bratkartoffeln zubereiten. Klasse, oder? Also wenn das nicht food for days ist, dann weiß ich auch nicht. 🙂

Wie bewahre ich das Roastbeef am besten auf?

Sobald das Roastbeef abgekühlt ist, wickle ich es in Alufolie ein und gebe es dann in den Kühlschrank, bis ich es weiter verarbeite. Da ich es wirklich erst kurz vor dem Anrichten aus dem Kühlschrank hole, kann ich es auch einfacher in dünne Scheiben schneiden.

Was ist wichtig bei der Zubereitung von Bratkartoffeln?

Die richtige Kartoffelsorte ist das A und O bei der Zubereitung von Bratkartoffeln. Ich nehme, wenn ich sie bekomme, immer die Sorte Annabelle oder Linda. Sie sind festkochend und haben einen tollen Geschmack, der einfach den Unterschied macht. Probiert es mal aus!

Am besten schmecken uns Bratkartoffeln, wenn sie hauchdünn und knusprig sind! Aber wie bekommt man sie so dünn? Ganz einfach mit einer Gemüse-Mandoline! Das ist eine Reibe, die hauchdünne Scheiben Kartoffeln macht. Kurz anfeuchten, und dann gehts los! Aber passt bitte auf eure Finger auf, die ist nämlich richtig scharf.

Gerne mache ich dazu noch einen knackigen grünen Salat dazu und ein Klecks Meerrettich. Köstlich!

Alles Liebe, sabrina x

Meine Getränkeempfehlung zu Roastbeef mit Bratkartoffeln:

Ein kühles Pils passt perfekt dazu!

Roastbeef mit Bratkartoffeln

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Ein Klassiker

mittel
  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Ruhezeit:
    10 Minuten
  • Kochzeit:
    30 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden

Zutaten

4 Portionen
Bratkartoffeln
600 g Kartoffeln, festkochend
1 Zwiebel
Öl
Salz und Pfeffer
1 Prise Paprika Pulver
Roastbeef
400 g Roastbeef – am besten von diesem Rezept
Optional
1 Klecks Meerrettich

Utensilien

  • wer hat, nimmt eine Mandoline für die Kartoffeln

Zubereitung

Bratkartoffeln

  1. Zuerst die Kartoffeln waschen
  2. Kartoffeln in einem großen Topf mit Deckel ca. 20 Min garen -wenn ihr große Kartoffeln habt, kann es natürlich etwas länger dauern
  3. Mit einer Gabel in eine Kartoffel picken und schauen, ob sie schon gar sind
  4. Die Kartoffeln in ein Sieb abseihen und ausdampfen lassen
  5. Die Kartoffeln schälen und mit einer Mandoline klein hobeln
  6. Eine Pfanne mit Öl erhitzen und die Kartoffeln resch anbraten
  7. In der Zwischenzeit eine Zwiebel schälen und klein schneiden
  8. Die Zwiebel zu den Kartoffeln geben und mit anbraten
  9. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und die Paprika dazugeben
  10. Immer wieder umrühren und in der Zwischenzeit:

Roastbeef

  1. Das Roastbeef aus dem Kühlschrank nehmen und in hauchdünne Scheiben schneiden

Fertigstellung

  1. Roastbeef und Bratkartoffeln auf 2 Teller verteilen
  2. Nochmal etwas Salz & Pfeffer auf das Roastbeef geben
  3. Wer mag, gibt noch einen Klecks Meerrettich dazu
  4. Guten Appetit!

Notizen

Dazu noch ein Endivien Salat

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @sabrinastable auf Instagram oder nutze den Hashtag #sabrinastable.

b5b92170b2f14aafb62a1977d0533cb0

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.