Piccata Milanese

Piccata Milanese – so lecker!

Zum Rezept springen

Dies ist ein weiteres meiner allerliebsten Rezepte – Piccata Milanese!

Sie sind bei uns zu Hause ein absoluter Familienfavorit, da wir die Piccata Milanese klassisch auf Tomatenspaghetti servieren. Und Spaghetti mit Tomatensauce kann man doch immer essen, oder? Dazu noch etwas frisch geriebenen Parmesan… Lecker!

Wir bereiten sie meist mit Hähnchen zu, da es a) preiswerter und b) auch richtig lecker ist. Die original Piccata a la Milanese werden aus Kalbsschnitzeln zubereitet. Ihr könnt natürlich auch Putenbrust für die Zubereitung nehmen. Ihr solltet aber das Fleisch entweder gleich in dünne Scheiben(Piccate) schneiden, oder etwas flach klopfen.

Und wenn ihr keinen Fleischklopfer habt, dann hab ich noch einen einfachen Trick für euch! Das Fleisch einfach zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie legen und flach klopfen. Falls ihr keinen Fleischklopfer habt, könnt ihr auch genauso gut den Boden eines Topfes benützen.

Was ist Piccata Milanese?

Klassisch werden sie aus Kalbfleisch (meist Kalbsschnitzel aus der Oberschale) zubereitet. Mit einer Panade aus Mehl, Eiern, Salz & Pfeffer und natürlich Parmesan werden sie goldgelb gebraten bzw. in der Pfanne gebacken und traditionell in Mailand auf Spaghetti mit Tomatensauce serviert. Daher stammt auch der Name Milanese-Piccata Mailänder Art.

Piccata an sich ist aber ein Begriff aus der italienischen Küche und bezeichnet eine kleine Scheibe, die in der weiteren Zubereitung, paniert oder unpaniert, gebraten wird. Man kann also auch jede andere Fleischsorte oder aber auch Gemüse oder Fisch als kleine Piccate zubereiten. Da sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt und einfach mal ausprobieren. Mit Zucchini oder Auberginen klappt es besonders gut und ist eine leckere vegetarische Alternative. Probiert es mal aus!

Meine Tipps damit die Panade auch hält:

  • das Öl muss heiß sein, und für den Geschmack nehme ich am liebsten eine Mischung aus Butterschmalz und Olivenöl
  • die Piccate nicht zu früh in der Pfanne wenden
  • zügig arbeiten -die Piccate wirklich aus der Ei -Käse Mischung direkt in das heiße Öl geben
  • nicht am Öl sparen! Lieber etwas Küchenkrepp in Eure Ofenfeste Form geben, damit das überschüssige Fett aufgesogen werden kann.

Was passt zu Piccata Milanese?

Piccata Milanese wird traditionell mit Spaghetti und Tomatensauce und natürlich reichlich frisch geriebenen Parmesan serviert. Aber ein kleiner gemischter Salat zu der Pasta oder auch vorweg passt natürlich immer.

Das Rezept für meine Tomatensauce ist im Rezept weiter unten schon mit eingefügt, damit ihr nicht von Rezept zu Rezept springen muss. Und falls ihr die Sauce schon im Voraus gemacht habt-Thema Food for days – dann ist das Abendessen noch schneller fertig! Yay! Und falls ihr noch Sauce übrig habt? Dann könnt ihr am nächsten Tag geschwind noch eine Pizza machen!

Welcher Wein passt zu Piccata Milanese?

Durch die fruchtige Tomatensauce passt ein italienischer Chianti richtig gut dazu.

Für mich sind Piccata Milanese mit Tomatenspaghetti das perfekte Familienessen, das wirklich jeder mag.

Und falls ihr noch mehr über Piccata Milanese wissen wollt, dann schaut doch mal hier!

Alles Liebe und lasst es euch schmecken!

sabrina x

Piccata Milanese

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Ein italienischer Klassiker

mittel
  • Vorbereitungszeit:
    30 Minuten
  • Kochzeit:
    30 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden

Zutaten

4 Portionen
Tomatensauce
2 Dosen gehackte Tomate
1/2 Knollensellerie oder 2 Stangen Staudensellerie
1 Zwiebel
1 mittelgroße Karotten
1 Knoblauchzehe
1 EL Tomatenmark
1 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer
1 Prise Zucker
Pasta
400 g Spaghetti
Piccata Milanese
600 g Hähnchenbrust
70g Parmesan -gerieben
3 Eier
1 guter Schuss Milch
50 g Mehl
Salz & Pfeffer
Butterschmalz/ Ghee / Olivenöl

Zubereitung

Tomatensauce

  1. Das Gemüse in Würfel schneiden
  2. Zwiebel und Knoblauch mit einem Teelöffel Olivenöl anbraten.
  3. Knollensellerie und Karotten hinzufügen und anbraten, bis sie eine schöne Farbe haben.
  4. Das Tomatenmark dazugeben und kurz mit anrösten
  5. Tomaten hinzufügen
  6. Eine der leeren Tomatendosen mit Wasser auffüllen und das „Tomatenwasser“ in den Topf hinzugeben.
  7. Prise Zucker hinzugeben. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.
  8. Die Sauce wenn gewünscht pürieren und bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Spaghetti

  1. Die Spaghetti nach Packungsangabe kochen

Piccata Milanese

  1. Den Ofen auf 80° C vorheizen.
  2. Die Hähnchenbrust in dünne Scheiben schneiden und großzügig mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Zwei tiefe Teller bereitstellen und in den ersten Teller das Mehl geben.
  4. In dem zweiten Teller die Eier zusammen mit einem guten Schuss Milch und 1/3 (ca. 20g) des zerkleinerten Parmesankäses verquirlen.Parmesan Ei MIschung
  5. Butterschmalz & das Öl in die Pfanne geben und heiß werden lassen.
  6. In der Zwischenzeit das Hähnchen einzeln in die Panierschalen tauchen und von beiden Seiten bedecken. Zuerst mehlieren und dann in die Ei-Parmesan-Mischung tauchen.
  7. Bitte sicherstellen, dass beide Seiten der Piccata mit der Parmesan -Ei Hülle beschichtet sind und in die Pfanne geben.Piccata
  8. Von jeder Seite ca. 1- 2 Minuten braten bis die Piccate durch sind.
  9. Damit die Panade hält, bitte nicht zu früh drehen, sonst bleibt die Panade nicht dran.
  10. Eine Ofenfeste Form mit Küchenkrepp vorbereiten und die Piccata darauf geben und zum Warmhalten in den Ofen geben. Damit kann das überschüssige Fett abtropfen.
  11. Mit den restlichen Piccate wiederholen und gegebenenfalls den Herd etwas zurückschalten, damit die Piccate nicht anbrennen
  12. Mit Spaghetti, Tomatensauce und Parmesan servieren und genießen!

Notizen

Die Sauce könnt ihr pürieren oder nicht- ich selber mag es, wenn noch kleine Tomaten und Gemüse Stückchen zu sehen sind. Falls ihr noch Tomatensauce übrig habt, könnt ihr sie super einfrieren.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @sabrinastable auf Instagram oder nutze den Hashtag #sabrinastable.

766bd68f5eef46a49b96750b8d3f83ec

Auf der Suche nach Inspiration?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.