Lentil stew

Herzhafter Linseneintopf mit Wienerle und Speck

Zum Rezept springen

Nichts geht über einen guten, herzhaften Eintopf im Herbst/ Winter oder an einem naßkalten Regentag, um ehrlich zu sein.

Der Linseneintopf bekommt seinen besonderen Geschmack vom Liebstöckel welcher auch Maggikraut genannt wird. warum? Na, weil der Liebstöckel nach Maggi schmeckt 🙂

Meine Mom hat auf ihrem Balkon einen wunderschönen Liebstöckel Strauch der wächst wie Unkraut. Was für mich super ist, denn so kann ich im Sommer immer welchen mitnehmen und hier einfrieren. Aber es ist auch gar nicht schwer ihn selbst wachsen zu lassen. Der ist ziemlich robust.

Das Schwabenland ist ja berühmt für die “ saure Linse mit Spätzle ond Soite“ , und am besten nimmt man für beide Gericht Alblinsen. Die haben dann einfach noch etwas Biss.

Falls ihr heute lieber einen vegetarischen Eintopf wollt, dann lasst bitte Speck und die Würstchen weg und es wird immer noch lecker. Aber bitte unbedingt den Liebstöckel dazugeben, denn er gibt den sensationellen Geschmack.

Am besten mit etwas Brot , Salzkartoffeln oder Spätzle servieren.

Alles Liebe

sabrina x

Herzhafter Linsen Eintopf

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
einfach
  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Kochzeit:
    30 Minuten
  • Gesamtzeit:
    45 Minuten

Zutaten

4 Portionen
250 g Linsen
1 Karotte
1 Zwiebel
80 g Sellerie
100 g Lauch
20 g Tomatenmark
1,5 TL Salz
120 g Speck
900 ml Gemüsebrühe
10 ml Speiseöl
25 ml Rotwein
4 Frankfurter Würstchen
<meta charset="utf-8"><li>Gewürze:</li>
2 Lorbeerblätter
3 Zweige Liebstöckel
3 Wacholderbeeren
2 Nelken
Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Einen großen Topf auf den Herd stellen und das Öl dazugeben
  3. Zwiebeln, Knollensellerie, Lauch und Karotten dazugeben und scharf anbraten
  4. Linsen und Tomatenmark dazugeben
  5. Kurz umrühren und dann den Wein hinzufügen und für 1 Minute immer mal wieder umrühren.
  6. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und den Speck und die Gewürze, außer dem Salz, hinzufügen.
  7. Bei schwacher Hitze etwa 30 Minuten köcheln lassen
  8. Wenn die Linsen gar sind, das Salz hinzufügen und abschmecken.
  9. Die Wienerle dazugeben und weitere 5 Minuten ziehen lassen.
  10. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und Guten Appetit!

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @sabrinastable auf Instagram oder nutze den Hashtag #sabrinastable.

a0dd4b2bde8c4542bdea4dfdee654520

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.