Lammhaxe

Einfache Lammhaxe Zubereitung, perfekt nicht nur für Ostern

Zum Rezept springen

Esst ihr auch gerne Lamm? Also nicht nur zu Ostern, aber gerne mal wenn es etwas Besonderes sein darf? Dann habe ich heute ein tolles Rezept für euch: Eine einfache Lammhaxe mit Kartoffeln & Tomaten aus dem Ofen.

Es ist quasi ein Lamm one Pot Gericht, welches ideal zu vorbereiten ist, da der Ofen die Hauptarbeit für euch übernimmt. Während das Fleisch vor sich im Ofen hin brutzelt, könnt ihr euch um eure Gäste kümmern. Oder, falls es einmal etwas Besonderes am Wochenende sein darf, einfach so lange entspannen bis das Essen fertig ist. Auch nicht schlecht, oder?

Das Rezept ist für 4 gute Esser ausgelegt, wenn ihr die Lammhaxen dafür nehmt. Wenn ihr aber eine Lammkeule mit ca. 1- 1,5 kg bekommt, sollte es auch für bis zu 6 Personen reichen. Aber ich würde die Garzeit um ca. 30 Minuten verlängern. Und wenn ihr dann noch einen tollen Metzger oder sogar Bauernmarkt in der Nähe habt, lohnt es definitiv diese vorzubestellen.

Aber was ist denn eigentlich der Unterschied zwischen einer Lammhaxe und einer Lammkeule?

Die Lammhaxe ist der Unterschenkel vom Lamm, während die Keule der Oberschenkel ist. Beide werden meist mit dem Knochen angeboten und geschmort oder gebraten. Die Unterschenkel des Lamms werden stark beansprucht, setzen diese im Vergleich zum restlichen Körper einen hohen Muskelanteil an, welches das Fleisch proteinreich und somit recht nahrhaft und, was ich ganz toll finde, gleichzeitig fettarm macht.

Außerdem sind sie relativ klein, eine einzelne Lammhaxe mit Knochen wiegt in der Regel nur zwischen 300 und 500 Gramm. Daher kann man bei der Menüplanung ideal eine Haxe pro Person berechnen. Als Vorspeise könnt ihr zum Beispiel einen leckeren Spinatsalat servieren. Und zum Dessert vielleicht einen Erdbeerkuchen? Der lässt sich auch prima am Vortag vorbereiten.

Welche Kerntemperatur sollte eine Lammhaxe haben?

Im Gegensatz zu einem Lammkarree, Lammrücken, welcher Medium, also mit einer Kerntemperatur von 60-62° serviert werden sollte, wird die Lammhaxe durchgebraten. Also hat sie eine Kerntemperatur von ca. 70- 72° Celsius. Wenn ihr die Lammhaxen wie im Rezept angegeben für ca. 1,5 Stunden schmort, dann sollte sie auch durch sein.

Welche Beilagen passen eigentlich dazu?

Klassisch wird Lamm mit Kartoffeln wie einem Kartoffelgratin oder aber auch gerne mit Speckbohnen serviert. Hier habt ihr den Vorteil, dass die Lammhaxen mit einer leckeren Kräuterkruste welche aus Petersilie, Knoblauch, Zitrone, und Parmesan gemacht wird. Und mit Kartoffeln und geschmolzenen Tomaten in einer großen Auflaufform im Ofen gekocht werden. Die Tomaten solltet ihr aber vorher schälen.

Aber wie schäle ich eigentlich Tomaten?

Tomaten schälen, wie bitte? Ja, die geben dem ganzen Gericht noch eine Frische, die vor allem durch die Säure der Tomaten kommt. Denn, diese Lammhaxe- im Gegensatz zur geschmorten Lammhaxe, kommt nämlich ganz ohne Alkohol aus. Und da würden die Schalen der Tomate einfach gesagt nur stören.

Am einfachsten schält ihr sie, wenn ihr in die Tomate ein Kreuz einritzt und dann mit kochendem Wasser überbrüht. Die Tomate kurz abkühlen lassen und dann könnt ihr die Haut ganz einfach abziehen. Fertig. Hört sich einfach nur komplizierter an wie es ist.

Durch die Kräuterkruste bekommt die Lammhaxe nochmal einen ganz intensiven Geschmack. Die Zitrone verleiht frische, während die Kräuter und der Knoblauch die richtige Balance zwischen dem Gericht herstellen.

Probiert es einfach mal aus!

Welcher Wein passt dazu?

Zu Lamm schmeckt allgemein ein schöner fruchtiger Pinot Noir sehr gut. Persönlich mag ich die Pinot Noirs aus Neuseeland sehr, sehr gerne dazu, da sie Lamm vom Geschmack her perfekt begleiten. Schaut euch mal das Weingut & Restaurant Mudbrick an, dort habe ich mich in die Weine verliebt.

Ich hoffe, euch schmeckt es genauso gut wie uns! Wir machen dieses Rezept nämlich jedes Jahr zu Ostern.

Alles Liebe, sabrina

Lammhaxen aus dem Ofen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Super vorzubereiten und die Kräuterkruste gibt den Feinschliff

mittel
  • Vorbereitungszeit:
    45 Minuten
  • Backzeit:
    1 Stunden 30 Minuten
  • Gesamtzeit:
    2 Stunden 15 Minuten

Zutaten

4 Portionen
4 Lammhaxen
800 g Kartoffeln
600 g Tomaten
1 Bund glatte Petersilie
1 Zitrone Saft und Abrieb
60 g Parmesan
4 EL Semmelbrösel
4 Knoblauchzehen
6 EL Olivenöl
2 EL Butter
Salz & Pfeffer

Utensilien

  • Bräter

Zubereitung

  1. Lamm mit dem Saft der Zitrone einreiben
  2. Kartoffeln waschen, schälen und in 1/2 cm breite Scheiben schneiden
  3. Mit einem scharfen Messer den Tomaten ein Kreuz einschneiden und in einen Sieb ins Waschbecken geben.
  4. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, enthäuten, vierteln und dann entkernen
  5. Backofen auf 180 °C vorheizen
  6. Einen ofenfeste Auflaufform mit 2 EL des Olivenöls einstreichen und mit den Kartoffelscheiben auslegen
  7. Einen EL der Butter als Butterflöckchen darauf verteilen.
  8. Die Tomatenviertel zwischen den Kartoffelscheiben geben
  9. Knoblauch und Petersilie fein hacken
  10. Mit den Semmelbröseln und dem Zitronenabrieb mischen, und 1/3 der Mischung für später beiseitestellen
  11. Die restliche Mischung mit 4 EL Olivenöl zu einer Paste rühren.
  12. Lamm kräftig salzen und pfeffern und mit der Paste einstreichen.
  13. Auf die Kartoffelscheiben legen und im vorgeheizten Backofen ca. 90 min garen. Lamm
  14. In der Zwischenzeit die restliche Paste mit dem geriebenen Parmesan vermischen
  15. Nach ca. 75 Minuten die Backofentemperatur auf 225° erhöhen und die Parmesan Petersilienpaste mit der restlichen Butter auf dem Lamm verteilen.
  16. Noch ca. 15 Minuten knusprig backen und dann aus dem Ofen herausnehmen und genießen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @sabrinastable auf Instagram oder nutze den Hashtag #sabrinastable.

Ihr seid noch auf der Suche nach anderen Rezepten?

684201eb184f4b92a3ad3e5509025981

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.