Asiatischer Salat mit Tafelspitz

Asiatischer Salat mit Tafelspitz- sättigend und lecker!

Zum Rezept springen

Ihr seid auf der Suche nach einem leckeren Salat mit Tafelspitz? Und ihr habt noch etwas vom Tafelspitz übrig? Dann habe ich hier ein Rezept für meinen asiatischer Salat mit Tafelspitz!

Das ist das Tolle an Tafelspitz, da gerne etwas übrig bleibt und man dadurch ein komplett neues Abendessen bekommt, also food for days 😉

Und der Salat ist schnell gemacht, gesund und einfach lecker! Oh, er ist auch super sättigend! Was ich super wichtig finde, da ich ungern hungrig bin. 😉

Was ist food for days?

Food for days ist meine Lieblingsrubrik wo ich euch Rezepte vorstelle, die etwas mehr können. Also wie hier am Beispiel Tafelspitz. Ihr kocht ihn einmal und ich zeige euch, was ihr mit den Resten anstellen könnt. Denn man möchte ja nicht jeden Tag das Gleiche essen.

Wie mache ich den Dressing?

Ihr braucht hierfür folgendes:

  • Sesam Öl
  • Soja Sauce
  • Mirin- chinesischen Reiswein
  • Japanische Mayonnaise – normale Mayo geht natürlich auch
  • Reisessig
  • Sweet Chili Sauce
  • Knoblauchzehe
  • Stück Ingwer
  • nach Geschmack Chili & Koriander

Das Dressing selber ist super schnell gemacht, ihr müsst die Zutaten einfach nur miteinander vermengen. Und schon habt hier ein super leckeres Dressing für den Salat mit Tafelspitz!

Und für das intensive Dressing reibe ich den Knobi und den Ingwer, da kommt der Geschmack einfach noch etwas besser raus wie wenn ich ihn kleinschneide. Probiert es aus!

Aber kennt ihr eigentlich die japanische Mayonnaise, Kewpie?

Sie ähnelt ganz klar der haushaltsüblichen Mayo, allerdings gibt es durchaus ein paar Unterschiede:

Geschmacklich ist die japanische Mayo deutlich würziger, etwas säuerlicher, aber alles in allem sehr rund im Geschmack. Aber vor allem hat sie keinen übertrieben fettigen Geschmack, den es ab und an bei etwas, ich sag mal preiswerter Mayo, gibt. Ich mag sie mittlerweile sehr gerne und kann sie wärmstens empfehlen.

Vor allem für Salate mit asiatischem touch.

Noch ein kleiner Tipp- wem der Grünkohl ungekocht zu harsch ist, einfach kurz mit den gefrorenen Edamame ins heiße Wasser geben. Nach 5 Minuten abseihen und den Kale ausdrücken. Und schon habt ihr leicht gekochten Grünkohl, der super in meinen asiatischen Salat mit Tafelspitz passt. Und wenn ihr keinen Grünkohl mögt, oder bekommt, dann nehmt einfach Babyspinat. Das schmeckt auch ziemlich lecker.

Muss ich den Tafelspitz anbraten?

Da der Tafelspitz ja schon gekocht wurde, müsst ihr ihn an sich nicht mehr anbraten. Ich mache es, da ich einfach noch so etwas Chili Öl nehme und ich diese lauwarmen Salate einfach sehr gerne habe.

Und das Dressing wird durch die warmen Edamame und dem Tafelspitz einfach noch etwas schlotziger. Für die Nicht Schwaben- einfach runder im Geschmack, und etwas „klebriger“.

Welcher Wein passt zum asiatischen Salat mit Tafelspitz?

Für mich ganz klar ein leckerer Gewürztraminer oder ein leckeres Bier :-), die Frische vom Gewürztraminer ist einfach ein Traum!

Falls ihr jetzt aber keinen Tafelspitz mehr da habt, könnt ihr natürlich auch einfach ein Steak oder Garnelen dazu anbraten. Oder auch den Salat einfach so löffeln.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Alles liebe,

sabrina x

Asiatischer Salat mit Tafelspitz

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Ein gesunder Salat wenn es schnell gehen muss!

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Kochzeit:
    5 Minuten
  • Gesamtzeit:
    20 Minuten

Zutaten

2 Portionen
Dressing
2 EL Sesam Öl
1 EL Soja Sauce
1/2 EL Mirin
1 EL Japanische Mayonnaise – normale Mayo geht natürlich auch
1/2 EL Reisessig
2 EL Sweet Chili Sauce
1 Knoblauchzehe
1 Stück Ingwer
nach Geschmack Chili & Koriander
Salat
3 Stengel Kale
100 g Edamame -geschält
2 Karotten
2 Sellerie Stangen
200 g Rotkohl
1 Avocado
1 Frühlingszwiebel
100 g Cashew Nüsse
200 g gekochten Tafelspitz
1 EL Chili Öl

Utensilien

  • große Schüssel & ein Schneebesen

Zubereitung

Dressing

  1. Schäle und reibe den Knoblauch und den Ingwer in eine Salatschüssel
  2. Gib die restlichen Zutaten für das Dressing hinzu und verrühre alles kräftig miteinander, das geht am besten mit einem Schneebesen

Salat

  1. Wasche das Gemüse
  2. Den Kale (Grünkohl) von dem Stängel zupfen und kleinschneiden.
  3. Wenn die Edamame gefroren sind, einfach in heißem Wasser auftauen.
  4. Kleiner Tipp- wem der Grünkohl ungekocht zu harsch ist, einfach kurz mit den gefrorenen Edamame ins heiße Wasser geben. Nach 5 Minuten abseihen und beim Kale das Wasser ausdrücken- so wie bei Spinat.
  5. Edamame und Kale zum Dressing geben
  6. Den Sellerie, den Rotkohl klein schneiden und zum Dressing geben.
  7. Karotte & Avocado schälen, klein schneiden und zum Dressing geben.
  8. Salat gut miteinander vermischen
  9. Eine Pfanne ohne Öl auf dem Herd erhitzen und die Cashews rösten. ACHTUNG – sie werden schnell schwarz, bitte immer wieder die Pfanne schwenken.
  10. In der Zwischenzeit den Tafelspitz klein schneiden.
  11. Die Cashews zum Salat geben.
  12. Das Chili-Öl in die Pfanne geben und den Tafelspitz kurz scharf anbraten.
  13. Frühlingszwiebel klein schneiden und zum Salat geben
  14. Tafelspitz auch dazugeben
  15. Und genießen!

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @sabrinastable auf Instagram oder nutze den Hashtag #sabrinastable.

b68f406d3f3e4171a0c1ef075fc0892a

Folgende Rezepte könnten euch auch interessieren:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.